Leichter Quarkauflauf

Leichter Quarkauflauf

Quarkauflauf klingt immer so schön luftig leicht, ist aber häufig eine total fette, schwere und sehr, sehr süße Geschichte.

Ich habe deshalb versucht, für meine Version des Quarkauflaufs ohne Butter, Mehl und Zucker auszukommen. Ein paar Carbs dürfen sich natürlich dennoch in die Ofenform verlieren, aber es sollte auf jeden Fall eine proteinreiche Mahlzeit werden. Die Süße kommt von der Banane, greift also ruhig zu einem überreifen Exemplar.

Als Beilage habe ich eine Beerenmischung zusammen mit ein paar Clementinenwürfeln erhitzt. In der Adventszeit könnte ich mich durchgehend von Clementinen ernähren. Aber natürlich würden auch Kirschen hervorragend passen oder Äpfel mit Zimt. Tobt euch einfach aus.

 

DifficultyBeginner

Yields2 Servings
Prep Time10 minsCook Time30 minsTotal Time40 mins

 250 g Magerquark
 80 ml Milch
 ½ Päckchen Puddingpulver Vanille
 15 g Weichweizengries
 1 sehr reife Banane
 1 Ei
 1 Prise Backpulver
 heiße Früchte zum Servieren

1

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.

2

Das Eigelb püriert ihr nun zusammen mit allen allen anderen Zutaten zu einem glatten Teig.

3

Zum Schluss wird der Eischnee vorsichtig untergehoben. Das funktioniert am besten mit einem Teigschaber.

4

Gebt nun den Teig in einer flache Auflaufform und backt ihn bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft etwas weniger) für rund 30 min. Das kann je nach Ofen etwas variieren.

Achtet darauf, dass euer Auflauf nicht zu dunkel wird, sondern am Ende eine goldbraune Farbe hat. Notfalls könnt ihr ihn mit etwas Alufolie abdecken.

5

Bei mir gab es den Quarkauflauf mit ein paar warmen Beeren und Clementinen.

Ingredients

 250 g Magerquark
 80 ml Milch
 ½ Päckchen Puddingpulver Vanille
 15 g Weichweizengries
 1 sehr reife Banane
 1 Ei
 1 Prise Backpulver
 heiße Früchte zum Servieren

Directions

1

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.

2

Das Eigelb püriert ihr nun zusammen mit allen allen anderen Zutaten zu einem glatten Teig.

3

Zum Schluss wird der Eischnee vorsichtig untergehoben. Das funktioniert am besten mit einem Teigschaber.

4

Gebt nun den Teig in einer flache Auflaufform und backt ihn bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft etwas weniger) für rund 30 min. Das kann je nach Ofen etwas variieren.

Achtet darauf, dass euer Auflauf nicht zu dunkel wird, sondern am Ende eine goldbraune Farbe hat. Notfalls könnt ihr ihn mit etwas Alufolie abdecken.

5

Bei mir gab es den Quarkauflauf mit ein paar warmen Beeren und Clementinen.

Leichter Quarkauflauf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Jetzt abonnieren

Bekomme Meldungen über neue Rezepte direkt in dein Postfach.