Vegetarische Köfte aus roten Linsen und Bulgur

Vegetarische Köfte aus roten Linsen und Bulgur

Wir Vegetarier sind ja schon ein lustiges Völkchen: Fleisch verweigern, um es dann nachzubauen. Aber eigentlich machen wir es doch nur den Fleischessern nach und bringen unser Essen in eine Form, die sich gut würzen und verarbeiten lässt. Die Frikadelle wächst schließlich auch nicht so am Schwein.

Vegetarische Köfte schmecken zwar anders als das Original, sind aber ebenso vielseitig einsetzbar: Ob als Main Act neben Salat und Reis oder als Bratling in der Pitataschen.

 

DifficultyIntermediate

Yields2 Servings
Prep Time5 minsCook Time40 minsTotal Time45 mins

 60 g Rote Linsen
 60 g Bulgur
 1 Möhre, gerieben
 1 Frühlingszwiebel
 1 Ei
 50 g Quark
 200 ml Wasser
 1 TL Olivenöl
 2 EL Tomatenmark
 Pfeffer, Salz, Paprika rosenscharf, Kreuzkümmel

1

Die geriebene Möhre zusammen mit der Frühlingszwiebel anbraten. Tomatenmark, Paprikapulver und Kümmel dazugeben und kurz mitbraten.

2

Rote Linsen und Wasser hinzugeben und ca. 15 Minuten auf kleinster Stufe köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

3

Bulgur hinzugeben und alles noch einmal kurz aufkochen lassen. Danach zugedeckt von der Herdplatte nehmen und rund 20 Minuten ziehen lassen.

Eventuell müsst ihr zusammen mit dem Bulgur noch einmal etwas Wasser nachgeben.

4

Mit Salz und Pfeffer würzen und ggf. noch etwas auskühlen lassen. Es ist wichtig, dass ihr möglichst spät salzt, sonst werden die Linsen nicht weich.

5

Das Ei und den Quark hinzugeben und häufchenweise (1 gut gehäufter Esslöffel) in die Pfanne setzen. Leicht andrücken und in etwas Olivenöl ausbacken. Zum Umdrehen empfehle ich einen Pfannenwender. 🙂

Ich brate sie mit Deckel, dann garen sie gleichmäßiger und lassen sich besser werden.

Dazu gab es Salat und Tzaziki.

Ingredients

 60 g Rote Linsen
 60 g Bulgur
 1 Möhre, gerieben
 1 Frühlingszwiebel
 1 Ei
 50 g Quark
 200 ml Wasser
 1 TL Olivenöl
 2 EL Tomatenmark
 Pfeffer, Salz, Paprika rosenscharf, Kreuzkümmel

Directions

1

Die geriebene Möhre zusammen mit der Frühlingszwiebel anbraten. Tomatenmark, Paprikapulver und Kümmel dazugeben und kurz mitbraten.

2

Rote Linsen und Wasser hinzugeben und ca. 15 Minuten auf kleinster Stufe köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

3

Bulgur hinzugeben und alles noch einmal kurz aufkochen lassen. Danach zugedeckt von der Herdplatte nehmen und rund 20 Minuten ziehen lassen.

Eventuell müsst ihr zusammen mit dem Bulgur noch einmal etwas Wasser nachgeben.

4

Mit Salz und Pfeffer würzen und ggf. noch etwas auskühlen lassen. Es ist wichtig, dass ihr möglichst spät salzt, sonst werden die Linsen nicht weich.

5

Das Ei und den Quark hinzugeben und häufchenweise (1 gut gehäufter Esslöffel) in die Pfanne setzen. Leicht andrücken und in etwas Olivenöl ausbacken. Zum Umdrehen empfehle ich einen Pfannenwender. 🙂

Ich brate sie mit Deckel, dann garen sie gleichmäßiger und lassen sich besser werden.

Dazu gab es Salat und Tzaziki.

Vegetarische Köfte aus roten Linsen und Bulgur


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Jetzt abonnieren

Bekomme Meldungen über neue Rezepte direkt in dein Postfach.