Rote Linsensuppe mit Spinat und gebackenen Kichererbsen

Rote Linsensuppe mit Spinat und gebackenen Kichererbsen

Winterzeit ist Suppen- und Eintopfzeit. Linsensuppe aus Tellerlinsen kennt jeder, schön mit Suppengrün, Kartoffeln und Würstchen. Halt ganz wie bei Muttern.

Deshalb habe ich erst sehr spät rote Linsen für mich entdeckt. Geschmacklich finde ich sie eigentlich recht ähnlich, allerdings sind sie schon in 10 Minuten gar. Und sie passen ganz hervorragend zu orientalischen und indischen Gewürzen.

Das habe ich mir heute mal zunutze gemacht und mit Garam Masala und Zimt eine leicht scharfe, winterliche Note ins Essen gebracht.

Das Topping dazu kennt ihr vielleicht schon aus meinem Rezept für Wraps mit Ofengemüse und gerösteten Kichererbsen. Die Suppe schmeckt natürlich auch ohne, aber ein wenig Crunch schadet bekanntlich nie. Mein Tipp: Mehr davon machen, die kann man nämlich auch super nebenher snacken. 🙂

 

DifficultyBeginner

Yields2 Servings
Prep Time5 minsCook Time30 minsTotal Time35 mins

 150 g Rote Linsen (trocken)
 120 g Kichererbsen (Konserve)
 500 ml Gemüsebrühe
 200 ml passierte Tomaten
 150 g Naturjoghurt
 100 g Blattspinat (frisch oder TK)
 1 kleine Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 frischen Ingwer
 1 EL Tomatenmark
 1 TL Öl
 Salz, Pfeffer, Garam Masala, Zimt, Chili

Kichererbsen
1

Bevor ihr mit der Suppe startet, spült ihr die Kichererbsen ab, lasst sie kurz abtropfen und würzt sie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Danach kommen sie bei 200-220 Grad Ober-/Unterhitze für 30 Minuten in den Ofen (Wenden bzw. Durchrütteln nicht vergessen).

Rote Linsensuppe
2

Schneidet zunächst Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer klein und bratet alles zusammen kurz in etwas Öl an.

3

Linsen hinzugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen.

4

Gebt nun Blattspinat, passierte Tomaten und das Tomatenmark mit in den Topf und lasst alles zusammen so lange vor sich hin köcheln, bis die Linsen weich sind. Das dauert ca. 10 Minuten.

5

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Garam Masala sowie etwas Zimt und Chili abschmecken.

6

Topf vom Herd nehmen, Joghurt unterrühren und mit den Kichererbsen servieren.

Wer mag, kann auch noch etwas frischen Koriander dazugeben.

Ingredients

 150 g Rote Linsen (trocken)
 120 g Kichererbsen (Konserve)
 500 ml Gemüsebrühe
 200 ml passierte Tomaten
 150 g Naturjoghurt
 100 g Blattspinat (frisch oder TK)
 1 kleine Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 frischen Ingwer
 1 EL Tomatenmark
 1 TL Öl
 Salz, Pfeffer, Garam Masala, Zimt, Chili

Directions

Kichererbsen
1

Bevor ihr mit der Suppe startet, spült ihr die Kichererbsen ab, lasst sie kurz abtropfen und würzt sie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Danach kommen sie bei 200-220 Grad Ober-/Unterhitze für 30 Minuten in den Ofen (Wenden bzw. Durchrütteln nicht vergessen).

Rote Linsensuppe
2

Schneidet zunächst Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer klein und bratet alles zusammen kurz in etwas Öl an.

3

Linsen hinzugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen.

4

Gebt nun Blattspinat, passierte Tomaten und das Tomatenmark mit in den Topf und lasst alles zusammen so lange vor sich hin köcheln, bis die Linsen weich sind. Das dauert ca. 10 Minuten.

5

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Garam Masala sowie etwas Zimt und Chili abschmecken.

6

Topf vom Herd nehmen, Joghurt unterrühren und mit den Kichererbsen servieren.

Wer mag, kann auch noch etwas frischen Koriander dazugeben.

Rote Linsensuppe mit Spinat und gebackenen Kichererbsen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Jetzt abonnieren

Bekomme Meldungen über neue Rezepte direkt in dein Postfach.