Pochiertes Ei auf Avocadocrème

Pochiertes Ei auf Avocadocrème

Ei und Avocado sind einfach wie für einander gemacht. Wer einmal den Dreh beim Pochieren raus hat, wird nie wieder etwas anderes frühstücken wollen.

 

DifficultyIntermediate

Yields1 Serving
Prep Time5 minsCook Time5 minsTotal Time10 mins

Pochierte Eier
 2 Eier
 40 ml Essig
 grobes Meersalz
Avocadecrème
 ½ Avocado
 1 EL Joghurt
 1 Knoblauchzehe
 1 Spritzer Zitronensaft
 Salz, Pfeffer

1

Die Knoblauchzehe kleinschneiden, Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Es dürfen ruhig noch kleine Stücke in der Crème sein.

Leitfaden für das perfekt pochierte Ei
2

Wassser und Essig zum Sieden bringen. Die Temperatur ist ideal, wenn die ersten kleinen Bläschen aufsteigen.

Der Essig ist übrigens das Geheimnis hinter einem perfekt pochierten Ei. Wenn ihr zu wenig nehmt, funktioniert der Zaubertrick nicht.

3

Schlagt die Eier einzeln in eine kleine Kaffeetasse. Nun erzeugt ihr im siedenden Wasser mit einem Schneebesen und ordentlich Schwung einen Strudel und lasst das Ei hineingleiten. Danach die Platte etwas runterstellen, um die Temperatur zu halten.

Keine Sorge, falls das Wasser doch noch anfängt zu kochen: Nach 10 Sekunden ist das Ei bereits in Form und bleibt auch so.

4

Nach 4 Minuten ist das Eigelb gleichmäßig vom Eiweiß umschlossen und dabei innen drin noch leicht flüssig.

Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser fischen, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und fertig ist euer pochiertes Ei!

5

Auf einem frischen Brötchen und mit etwas Meersalz bestreut genießen.

Ingredients

Pochierte Eier
 2 Eier
 40 ml Essig
 grobes Meersalz
Avocadecrème
 ½ Avocado
 1 EL Joghurt
 1 Knoblauchzehe
 1 Spritzer Zitronensaft
 Salz, Pfeffer

Directions

1

Die Knoblauchzehe kleinschneiden, Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Es dürfen ruhig noch kleine Stücke in der Crème sein.

Leitfaden für das perfekt pochierte Ei
2

Wassser und Essig zum Sieden bringen. Die Temperatur ist ideal, wenn die ersten kleinen Bläschen aufsteigen.

Der Essig ist übrigens das Geheimnis hinter einem perfekt pochierten Ei. Wenn ihr zu wenig nehmt, funktioniert der Zaubertrick nicht.

3

Schlagt die Eier einzeln in eine kleine Kaffeetasse. Nun erzeugt ihr im siedenden Wasser mit einem Schneebesen und ordentlich Schwung einen Strudel und lasst das Ei hineingleiten. Danach die Platte etwas runterstellen, um die Temperatur zu halten.

Keine Sorge, falls das Wasser doch noch anfängt zu kochen: Nach 10 Sekunden ist das Ei bereits in Form und bleibt auch so.

4

Nach 4 Minuten ist das Eigelb gleichmäßig vom Eiweiß umschlossen und dabei innen drin noch leicht flüssig.

Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser fischen, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und fertig ist euer pochiertes Ei!

5

Auf einem frischen Brötchen und mit etwas Meersalz bestreut genießen.

Pochiertes Ei auf Avocadocrème


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Jetzt abonnieren

Bekomme Meldungen über neue Rezepte direkt in dein Postfach.