Leichte Quiche ohne Boden

Leichte Quiche ohne Boden

Nachdem meine Moppelforums-Diät (auch unter „Weight Watchers“ bekannt) neuerdings den Fokus auf eiweißreiche Lebensmittel legt, musste ich mich endlich mal an einer crustless Quiche versuchen. Ich habe damit schon länger geliebäugelt, aber es irgendwie nicht gemacht. Also Schluss mit den Ausreden und ran an den Speck… äh… Räuchertofu.

Jener hat sich nämlich in dieses Quicherezept verlaufen, zusammen mit Rosenkohl und Champignons. Ihr könnt natürlich auch jedes andere Gemüse nehmen oder den Tofu weglassen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

DifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 minsCook Time35 minsTotal Time45 mins

 2 Eier
 80 ml Cremefine oder Sahne
 40 g geriebener Käse
 80 g Räuchertofu
 300 g Rosenkohl (TK)
 100 g Champignons
 1 kleine Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 1 TL Öl
 Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1

Zunächst Zwiebel, Knoblauch, Räuchertofu und die Champignons würfeln und in etwas Öl anbraten. Dann kommt der Rosenkohl für gut 5 Minuten hinzu (ich nehme TK-Ware ohne Auftauen), bis alles leicht Farbe angenommen habt.

Salzen und pfeffern nicht vergessen!

2

Verrührt Eier, Käse und die Cremefine / Sahne miteinander und würzt die Masse kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

3

Da ich keine Quicheform besitze, habe ich zur Kastenform gegriffen und diese mit Backpapier ausgelegt.

Kleiner Tipp (den habe ich mir bei einem kochwütigen Kumpel abgeschaut): Knüllt das Backpapier vor dem Auslegen zu einer kleinen Kugel zusammen, dann bekommt ihr es ohne Widerstand in jede Form.

4

Gebt jetzt zuerst die Rosenkohl-Räuchertofu-Mischung in die Form und verteilt danach die Eiermasse gleichmäßig darüber. Keine Bange: Es muss nicht ganz bedeckt sein, die Eier haben am Ende der Backzeit das doppelte Volumen.

5

Nun schiebt ihr die Quiche für 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze hin den Ofen. Ich habe danach noch einmal den Ofen für weitere 5 Minuten auf 250 Grad hochgedreht, damit die Quiche eine schöne Farbe bekommt.

Bon Appétit! 🙂

Ingredients

 2 Eier
 80 ml Cremefine oder Sahne
 40 g geriebener Käse
 80 g Räuchertofu
 300 g Rosenkohl (TK)
 100 g Champignons
 1 kleine Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 1 TL Öl
 Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Directions

1

Zunächst Zwiebel, Knoblauch, Räuchertofu und die Champignons würfeln und in etwas Öl anbraten. Dann kommt der Rosenkohl für gut 5 Minuten hinzu (ich nehme TK-Ware ohne Auftauen), bis alles leicht Farbe angenommen habt.

Salzen und pfeffern nicht vergessen!

2

Verrührt Eier, Käse und die Cremefine / Sahne miteinander und würzt die Masse kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

3

Da ich keine Quicheform besitze, habe ich zur Kastenform gegriffen und diese mit Backpapier ausgelegt.

Kleiner Tipp (den habe ich mir bei einem kochwütigen Kumpel abgeschaut): Knüllt das Backpapier vor dem Auslegen zu einer kleinen Kugel zusammen, dann bekommt ihr es ohne Widerstand in jede Form.

4

Gebt jetzt zuerst die Rosenkohl-Räuchertofu-Mischung in die Form und verteilt danach die Eiermasse gleichmäßig darüber. Keine Bange: Es muss nicht ganz bedeckt sein, die Eier haben am Ende der Backzeit das doppelte Volumen.

5

Nun schiebt ihr die Quiche für 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze hin den Ofen. Ich habe danach noch einmal den Ofen für weitere 5 Minuten auf 250 Grad hochgedreht, damit die Quiche eine schöne Farbe bekommt.

Bon Appétit! 🙂

Leichte Quiche ohne Boden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Jetzt abonnieren

Bekomme Meldungen über neue Rezepte direkt in dein Postfach.